lead image overlay

Medizin-StudentInnen lernen am Klinikum

Initiatorln: Cattina Leitner / Bereich: Bildung

Studenten der Med Uni Graz können ihr Sommer-Praktikum am Klinikum Klagenfurt absolvieren. Über 50 ProfessorInnen und ÄrztInnen aus 15 unterschiedlichen Fachdisziplinen und Abteilungen des Klinikums bieten erstmals ein Wahlpflichtfach im Ausmaß von 90 Stunden an!

Die Medizinische Universität Graz (Med Uni Graz) und das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee kooperieren in der studentischen Ausbildung schon seit einigen Jahren miteinander – die formale Anerkennung des Klinikums als qualitativ hochwertige, klinische Ausbildungsstätte von Medizinstudierenden erfolgte mit der Akkreditierung als Lehrkrankenhaus der Med Uni Graz im Jahr 2008. 

Ein weiterer Kooperations-Meilenstein war der im Jahr 2014 zwischen der Med Uni Graz und der KABEG (Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft) unterzeichnete Kooperationsvertrag. In diesem wird unter anderem die Einbindung aller fünf Krankenanstalten der KABEG in die Ausbildung der Humanmedizinstudierenden des 6. Studienjahres (Klinisch praktisches Jahr) geregelt.

Sommersemester am Klinikum Klagenfurt

Und jetzt gibt es einen weiteren Höhepunkt: Über die Sommermonate 2016 werden mehr als 50 ProfessorInnen und ÄrztInnen aus 15 unterschiedlichen Fachdisziplinen und Abteilungen des Klinikums Klagenfurt erstmals ein Wahlpflichtfach im Ausmaß von 90 Stunden anbieten. 

  • Inhaltlicher Schwerpunkt dieser Lehrveranstaltung im Sommersemester 2016 ist
  • die Bedeutung von Blutgefäßerkrankungen
  • und deren Auswirkung auf unterschiedliche Organsysteme wie Herz, Niere, Haut oder Augen.

„Damit erreichen die gemeinsamen Bemühungen des Klinikums Klagenfurt und der Med Uni Graz um eine noch intensivere Einbindung des Klinikums in die studentische Lehre einen weiteren Höhepunkt“, freut sich Dr. Cattina Leitner, Vorsitzende des Universitätsrats der Medizinischen Universität Graz.

„Mit diesem bedeutungsvollen Schritt ist auch gleichzeitig der Grundstein für eine Intensivierung der wissenschaftlichen Kooperation zwischen dem Klinikum Klagenfurt und der Med Uni Graz gelegt. Aus den Studierenden dieses neuen Studienmoduls sollen sich zukünftig DiplomandInnen des Humanmedizinstudiums rekrutieren – dies ist eine klare Win-Win-Situation für beide Institutionen." - Dr. Cattina Leitner 

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist als Schwerpunktkrankenanstalt mit 25 klinischen Abteilungen und 5 Instituten die drittgröße Krankenanstalt Österreichs und spielt eine tragende Rolle in der Gesundheits- und Krankenversorgung des Bundeslandes Kärnten. Das Klinikum zählt zu den modernsten Krankenhäusern Europas und garantiert in allen Bereichen eine optimale Versorgung am neuesten Stand der Technik.

  • Das Klinikum Klagenfurt bietet als Schwerpunktkrankenhaus das Leistungsspektrum einer Universitätsklinik mit Ausnahme der Transplantationschirurgie.
  • Jährlich werden am Klinikum Klagenfurt rund 63.000 Patienten stationär aufgenommen, sowie etwa 470.000 ambulante Behandlungen durchgeführt.
  • Das Klinikum verfügt über 1.344 Betten und weiteren 126 Betten für Chronisch Kranke.
  • Insgesamt kümmern sich im Klinikum mehr als 4.000 Menschen um das Wohlergehen der Patienten. 

Das Klinikum Klagenfurt als Lehrkrankenhaus

Das Klinikum Klagenfurt ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Graz, Wien und Innsbruck und in vielen Bereichen zertifiziert. (z. B. ISO 9001, EMAS, etc.) Als Krankenanstalt zur Absolvierung praktischer Ausbildungsinhalte während des Medizinstudiums genießt das Klinikum Klagenfurt unter den StudentInnen der Humanmedizin einen ausgezeichneten Ruf, bedingt durch das breite Fächerangebot, die zahlreichen ProfessorInnen, die Bereitschaft aller hier tätigen (Fach-)ÄrztInnen, ihr Wissen und ihre Fertigkeiten an die MedizinstudentInnen und somit an die zukünftigen ÄrztInnen weiterzugeben.

 

«Job Shadowing | Medizin-StudentInnen lernen am Klinikum | HTL-Auslandspraktikum»