lead image overlay

Fitnessprogramm für KMUs

20 Mai, 2016 10:22 von Margit Heissenberger in Wirtschaft

Ein kooperatives Pilotprojekt zur Steigerung der Qualität in Kleinen und Mittleren Unternehmen.

Fitnessprogramm für KMUs

So schnell kann es gehen...

Die Herausforderung war groß: Mitte Dezember 2015 stand fest, das Quality Austria einen Workshop für unsere neu gegründete Initiative auf die Beine stellen wird. Der Zeitrahmen für das Finden von Betrieben aus ganz Kärnten betrug drei Wochen, denn am 8. Januar 2016 sollte bei uns im IfK Büro in Velden der Workshop stattfinden.

Quasi im Schneeballsystem ging die Kunde durchs Land, dass für dieses Pilotprojekt Betriebe aus allen Branchen teilnehmen sollten. Zwischen Weihnachtseinkäufen, auf Adventfeiern, Charityveranstaltungen und Treffen bei Adventbazaren konnte ein bunter Branchenmix zusammengestellt werden.

Was zählte, war die Bereitschaft, aktiv an diesem Pilotprojekt teilzunehmen, sich darauf einzulassen, dass am ersten Workshoptag in einer bunt zusammengestellten Gruppe, dann in Einzelbesuchen durch die Assessoren, die „Karten“ des Unternehmens auf den Tisch gelegt wurden, offen und ohne Scheu auch „unangenehme“ Probleme benannt werden konnten.

Betriebe aus Gewerbe und Handwerk, Handel, Bank und Versicherungen, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Information und Consulting haben in bunter Mischung extrem rasch und unkompliziert die für viele neuen Zugänge zu diesem gesamtheitlichen Bewertungssystem ihres Betriebes angenommen und mit großem Engagement die Verwendung und Umsetzung bewertet und Verbesserungsvorschläge deutlich gemacht. 


Wissensgewinn

  • Aus dieser konstruktiven Zusammenarbeit ist viel gelernt worden: 
  • dass ohne komplizierte Verfahren in Kürze Teams aufgestellt werden können, die zusammenarbeiten wollen;
  • dass ein Branchenmix von Betrieben die Vielfalt an Problemlösungsvorgängen breit darstellen kann;
  • dass Offenheit und Vertrauen von den TeilnehmerInnen ganz gezielt eingefordert werden können;
  • dass kleinere und mittlere Unternehmen in Kärnten offen sind für Veränderungsprozesse und Angebote dazu gut angenommen werden;
  • dass sinnvolle Weiterentwicklungen von Konzepten nur durch Einbindung derer, für die sie entwickelt werden, wertvoll sind.


Es bleibt zu hoffen, dass dieses erfolgreiche „Fitnessprogramm“ fortgeführt werden kann.