lead image overlay

Darum ist für mich studieren in Kärnten so toll!

9 Jul, 2016 13:02 von Nadine Robin in Bildung

Ein qualitativ hochwertiges Studienangebot und Heimatliebe

Darum ist für mich studieren in Kärnten so toll!

Da ich in Kärnten sehr verwurzelt bin und mir der ländliche Lebensraum gut gefällt, habe ich mich entschieden in Kärnten zu bleiben und hier mein Studium zu absolvieren. Dazu lebe ich in der Nähe meines Elternhauses und habe alle meine Verwandten und Freunde in meiner näheren Umgebung. Aus diesem Grund finde ich mein Studium hier in Kärnten so toll und bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.

Ich bin ein sehr heimatbezogener Mensch und freue mich darüber, laufend Familie und Freunde in meiner Umgebung zu haben. Zudem bin ich auch in mehreren Vereinen in Kärnten tätig. Dies war mitunter ein Grund warum ich mir meinen Studienplatz ganz in meiner Nähe ausgesucht habe. Neben der gewohnten und vertrauten Umgebung, bietet Kärnten eine hohe Lebensqualität. Dazu zählen die Seen, Wälder, Berge und die frische Luft, an die ich seit meiner Kindheit gewohnt bin. Darum würde ich mich dauerhaft mit einem Studium in einer Großstadt nicht wohl fühlen.

Ein weiterer Punkt, warum es Kärnten als Studienort geworden ist, ist das Freizeitangebot. Um nach einem anstrengenden Studententag meinen (Stress-)Ausgleich zu finden, besuche ich nachmittags einen der vielen Seen, die Kärnten zu bieten hat oder mache einen Ausflug in die Berge, gehe wandern oder im Winter Skifahren. Ich bin eben kein Stadtmensch; viel glücklicher bin ich hier in Kärnten auf dem Land.

Von Förderungen, Berufspraktika, Zukunftsvorstellungen und Sprachbarrieren

Alltag an der FH
Alltag an der FH

Neben den persönlichen Angewohnheiten und meiner Heimatliebe, gibt es auch weitere Gründe weswegen ich mich für ein Studium in Kärnten entschieden habe. Als erster und wahrscheinlich wichtigster Punkt, sind es die Förderungen vom Land Kärnten. Durch die finanzielle Förderung ist es mir überhaupt erst möglich geworden, mein derzeitiges Studium zu beginnen. Ohne diese Förderungen, im speziellen der Studienbeihilfe, hätte ich nicht studieren können. Damit ist mir eine wichtige und große Hürde genommen worden.

Der zweite entscheidende Punkt ist, dass mein derzeitiges Studium und dessen Studienangebot genau meinen gewollten Zukunftsvorstellungen entspricht. Da ich durch meine bisherigen Berufspraktika viel Erfahrung im Bereich Logistik hatte, habe ich es mir zum Ziel gesetzt, in dieser Sparte meine Karriere aufzubauen. In dieser Branche gibt es aber nur sehr wenige Studienangebote; davon sind die Hälfte in Großstädten und fallen daher schon weg. Da bin ich auf die Fachhochschule Kärnten aufmerksam geworden, die das Studium Business Management anbietet. Dazu bietet diese Fachhochschule einen sehr hohen Praxisanteil, welcher mir persönlich wesentlich besser liegt, als am Ende meines Studiums nur die reine Theorie zu beherrschen.

 

Da ich durch meine bisherigen Berufspraktika viel Erfahrung im Bereich Logistik hatte, habe ich es mir zum Ziel gesetzt, in dieser Sparte meine Karriere aufzubauen.

Als letzten Punkt möchte ich noch die Sprachbarrieren als Grund für meinen gewählten Studienort in Kärnten anstatt in einem anderen Land hinzufügen. Da ich technisch und mathematisch sehr begabt bin, sprachlich jedoch nur mit Deutsch, Englisch und etwas Italienisch punkten kann, habe ich mich entschieden in Kärnten zu bleiben. Ich fahre gerne in andere Länder, um dort Urlaub zu machen und schaffe es dort ohne Probleme mit anderen Personen zu kommunizieren. Von einem Studium in meiner Muttersprache kann ich, meiner Meinung nach, jedoch mehr an Erfahrung und Erkenntnissen mitnehmen.

Es war klar für mich in Kärnten zu studieren

Somit war es für mich von Anfang an klar, dass ich hier in Kärnten studieren werde und so ist es auch passiert. Weiters kann ich aus meiner derzeitigen Erfahrung über das Studieren in Kärnten nur Positives berichten und ein Studium im Süden von Österreich mit ruhigem Gewissen sehr weiterempfehlen.

Nadine Robin

Rolle: Gastautoren

Aktiv für: Bildung